Allgemeine Geschäftsbedingungen

Durch die Nutzung der App und des Carsharings stimmt der Benutzer den Bedingungen für die Autonutzung, Schäden oder Pannen, Zahlungen und sonstigen Bestimmungen in diesem Dokument zu.

ARTIKEL 1. Autonutzung

  1. Verkehrsregeln
    Der Benutzer muss im Besitz eines gültigen europäischen Führerscheins sein und sich an alle gesetzlichen Verkehrsregeln für das Fahren eines Autos halten. Das Mindestalter des Benutzers ist 23 Jahre.
  2. Sonstige Regeln
    Es ist nicht gestattet:
    – im Auto zu rauchen;
    – das Auto für Fahrunterricht oder gegen Bezahlung für den Transport von Personen außerhalb des Carsharings zu verwenden;
    – das Auto für Wettfahrten, Rallyes oder Fahrstunden zu verwenden;
    – das Auto auf einer Rennstrecke oder einem Gelände zu verwenden, für das das Auto nicht geeignet ist bzw. auf einem Gelände, an dem angegeben wird, dass das Betreten auf eigenes Risiko erfolgt;
    – das Auto für den Transport von Tieren oder illegalen Waren zu verwenden,
    – das Auto unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen oder anderen betäubenden Mitteln zu benutzen;
    – das Auto schmutzig zurücklassen;
    – das Auto zu verkaufen;
    – das Auto als Taxi zu benutzen.
    Daneben ist der Benutzer verpflichtet, das Auto:
    – mit Sorgfalt und ordnungsgemäß zu benutzen;
    – in gutem Zustand zu halten.
    Alle Kosten infolge des Verstoßes gegen die oben stehenden Bestimmungen durch den Benutzer (beispielsweise Entfernen von Tabakgeruch aus Bekleidung) werden dem Benutzer in Rechnung gestellt, zuzüglich 50,- €, inkl. MwSt. Verwaltungsgebühr.
  3. Fahrtende
    Die Fahrt ist beendet, wenn das Auto wieder am Heimatort steht, das Auto per App abgeschlossen wurde und der Reservierungszeitraum abgelaufen ist. Wenn es sich um ein elektrisches Carsharing-Auto handelt, muss das Auto immer an eine Ladestelle angeschlossen werden und ein Ladevorgang gestartet werden.
  4. Verkehrsverstöße und Parkbußgelder
    Der Benutzer ist für Bußgelder während oder in Folge der Fahrt verantwortlich, beispielsweise durch Falschparken oder Geschwindigkeitsübertretungen. Diese werden dem Fahrer separat in Rechnung gestellt.
  5. Störungen und/oder Fehlermeldungen
    Fehlermeldungen, die das Auto anzeigt, müssen dem Eigentümer des Fahrzeugs so schnell wie möglich gemeldet werden, entweder per E-Mail an info@up4rent.nl oder per Telefon unter +31541516100.
  6. Tanken und Laden
    Im Auto befindet sich eine Tankkarte. Lade- und Tankvorgänge müssen mit der Tankkarte bezahlt werden. Lose Rechnungen anderer Lade- und Tankvorgänge werden in der Rechnung nicht berücksichtigt. Die Tankkarte muss nach der Fahrt unter dem Sonnenschutz im Carsharing-Auto verbleiben und darf ausschließlich für das betreffende Carsharing-Auto verwendet werden.
  7. Parken
    Der Benutzer ist selbst für die Zahlung eventueller Parkgebühren verantwortlich.

ARTIKEL 2. App-Nutzung

  1. Reservieren mit der App
    Das Auto kann ausschließlich per App reserviert werden.
  2. Reservierung verlängern
    Wenn das Auto länger behalten wird, als es in erster Instanz reserviert wurde, muss der Benutzer/die Benutzerin seine/ihre Reservierung in der App verlängern. Wenn eine Reservierung nicht verlängert werden kann, bedeutet dies, dass bereits eine andere Reservierung geplant wurde. In dem Fall muss das Auto zur angegebenen Endzeit wieder an den Standort zurückgebracht werden, wo die Reservierung ursprünglich begann. Für das verspätete Zurückbringen des Autos können Kosten in Rechnung gestellt werden.
  3. Zulässiger Fahrer
    Das Carsharing-Auto darf nur von dem Benutzer gefahren werden, der über sein eigenes persönliches Konto Zugang zum Carsharing-Auto hat und über dessen Konto die Reservierung läuft. Es ist nicht gestattet, einer anderen Person als dem Eigentümer des Kontos Zugang zum Benutzerkonto zu gewähren.

ARTIKEL 3. Schäden und Pannen

  1. Vor der Nutzung auf Schäden kontrollieren
    Das Auto muss vor der Nutzung auf Schäden kontrolliert werden. Eventuelle Schäden müssen über die App gemeldet werden. Nicht gemeldete Schäden werden dem letzten Benutzer angelastet.
  2. Schaden
    Bei einem Schaden (einseitig und an anderen oder den Eigentümern von anderen) muss das Schadensformular vollständig ausgefüllt werden und beim Eigentümer eingereicht werden, zusammen mit Fotos des Schadens. Der Benutzer ist für alle Schäden haftbar, die während des Zeitraums der Nutzung bzw. infolge der Nutzung des Autos entstehen und wird dem Autobesitzer jegliche Schäden ersetzen.
  3. Versicherung und Eigenrisiko
    Autos auf der Plattform sind mindestens haftpflichtversichert. Es gilt standardmäßig eine Eigenrisikobeteiligung von 450,- € für jeden nicht zuweisbaren Schaden und 75,- € für Scheibenschäden. Diese werden dem betreffenden Benutzer mit der Rechnung belastet.
  4. Panne
    Im Falle einer Panne muss Kontakt mit der Serviceabteilung aufgenommen werden, die über die folgende Telefonnummer erreichbar ist: +31(0)541-516100.
  5. Schaden durch Missbrauch
    Der Benutzer ist für jeden mechanischen oder sonstigen Schaden verantwortlich, der die direkte Folge des Missbrauchs des Autos durch den Benutzer ist. Die diesbezüglichen Kosten werden dem Benutzer in der Monatsrechnung belastet.

ARTIKEL 4. Bezahlung

  1. Tarife
    Die Tarife für die Autos auf der Plattform werden auf der Website der We Go Carsharing-App angezeigt. Die Tarife verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer. Der Fahrtenpreis wird anhand der gefahrenen Kilometer und der reservierten Zeit bestimmt. Die reservierte Zeit wird immer in Rechnung gestellt, auch wenn das Auto nicht benutzt wird. Während dieses Zeitraums ist es nämlich für keinen anderen Benutzer möglich, das Auto zu benutzen.
  2. Annullierungskosten
    Wenn eine Reservierung nach der Startzeit der Reservierung annulliert wird, können die kompletten Reservierungskosten in Rechnung gestellt werden.
  3. Zahlungsbedingungen
    Nach dem Buchungsende erhält der Fahrer eine Rechnung für die Fahrt. Diese Rechnung muss innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum bezahlt werden. Wenn die Rechnung nach der Mahnung nicht bezahlt wird, kann der Fahrer für die Nutzung des Leihwagens gesperrt werden und die Rechnung wird dem Inkassobüro GGN übergeben.
  4. Verrechnung von Bußgeldern und nicht zuweisbarer Schäden
    Im Falle von Bußgeldern und/oder nicht zuweisbarer Schäden werden diese in der Rechnung dem Benutzer belastet, mit beigefügter Auflistung der betreffenden Fahrt und des Benutzers. Für die Weiterbelastung eines Bußgelds stellen wir eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 7,50 €, inkl. Mehrwertsteuer, in Rechnung.
  5. Nicht pünktliche Rückgabe.
    Wenn ein Auto zu spät zurückgebracht wird, wird der geltende Stundentarif des Autos in zehnfacher Höhe in Rechnung gestellt, solange das Auto nicht zurückgebracht wurde und die Reservierung noch nicht beendet ist.

ARTIKEL 5. Haftung
Der Benutzer wird dem EIGENTÜMER, dem Autobesitzer und wenn es sich um einen gewerblichen Autobesitzer handelt, den mit diesem gewerblichem Autobesitzer verbundenen Entitäten jeweils den vollständigen Schaden vergüten und im Falle von Ansprüchen durch Dritte ausnahmslos in Bezug auf die vorliegende Nutznießung vollständig entlasten.

ARTIKEL 6. Sonstiges

  1. Informationen an Dritte weitergeben
    Der Benutzer ist damit einverstanden, dass der Eigentümer gemeinsam mit WeGo Carsharing Fahrtendaten sammelt und Einsicht in die Fahrteninformationen des Benutzers hat und diese an dritte Parteien für die folgenden Verwendungszwecke weitergibt: Anfragen an die Serviceabteilung, Bearbeitung von Pannen oder Schäden und eine eventuelle Versicherungskontrolle.
    Die Daten werden für die folgenden Zwecke verwendet:
    – Fahrten- und Reservierungsverwaltung für die Fakturierung und Bearbeitung von Pannen, Schäden und Missbrauch;
    – die Serviceabteilung;
    – die Verbesserung des Produkts.

Für mehr Informationen verweisen wir auf die Datenschutzerklärung.

ARTIKEL 7. Anpassungen der Geschäftsbedingungen
Der Benutzer wird über eventuelle Anpassungen der Richtlinien informiert. Wenn der Benutzer diesen nicht zustimmt, haben beide Parteien das Recht, den Vertrag einseitig zu kündigen.